Virus entfernen

Wenn Sie einen Virus entfernen möchten, sollten Sie zuerst etwas ganz wichtiges tun. Ruhe bewahren! Denn jede Aktion die Sie nun machen, kann darüber entscheiden, ob Ihr Computer wieder normal laufen wird, oder ob er wieder neu aufgesetzt werden muss.

Wenn ein Profi das Virus entfernen soll, wenden Sie sich an FixThis.ch.

Dieser Artikel soll mögliche Lösungen beleuchten. Wie alle Manipulationen am System sind diese Tipps mit Vorsicht zu geniessen und sollten nur von jemandem angewendet werden der weiss was er tut. Sollte durch die hier in diesem Artikel beschriebenen Tipps ein Schaden bei Ihnen entstehen, übernehme ich keine Verantwortung.

Netzwerkverbindung trennen

Das trennen der Netzwerkverbindung verhindert nicht nur eine Weiterverbreitung des Virus auf andere am Netzwerk angeschlossenen Geräte, sondern schützt auch davor, dass freigegebene Daten beschädigt, oder gelöscht werden.

Datensicherung

Bevor die Virenentfernung beginnt, muss sichergestellt werden dass die Daten gesichert sind. Am besten schliessen Sie eine USB Harddisk an die noch keine Daten enthält. Falls der Schädling Daten verschlüsseln sollte (Ransomware), würden auch die bestehenden Daten auf der USB Harddisk
verschlüsselt werden. Wenn der ganze Computer gesichert werden soll, bietet sich auch Macrium Reflect als kostenloser Alleskönner für das Backup an.

Denken Sie auch an das sichern von:

  • E-Mails (Outlook)
  • Vorlagen für Office (Word, Excel)
  • Browser Favoriten
  • iTunes Daten

Systemwiderherstellung

Wenn alles gesichert ist, prüfen Sie ob Sie eine Systemwiederherstellung durchführen können. Das ist die einfachste und häufig effektivste Methode Ihren Computer von dem Virus zu befreien. Wenn ein Wiederherstellungspunkt zur Verfügung steht der noch vor der Infektion erstellt wurde, stehen die Chancen gut, dass Ihr Computer nach der Wiederherstellung wieder sauber ist.

Mit der Systemwiederherstellung das System zurücksetzen

Erkennung und Reinigung

Installieren Sie niemals ein zweites Antivirusprogramm ohne das alte vorher zu deinstallieren. Es könnte sein, dass das neue Programm Komponenten das alten überschreibt und das System unbrauchbar macht.

Als Tool Nummer eins möchte ich hier kurz Malwarebytes vorstellen.
Malwarebytes ist eines der wenigen Tools die in Kombination mit einem bereits vorinstallierten Antivirus Programm gefahrlos funktioniert.
Es kommt auch mit einer nicht allzu alten Erkennungsdatenbank daher und braucht nicht zwingend eine Internetverbindung.

Malwarebytes spürt Schädlinge auf und entfernt sie kostenlos

Einfach installieren, scannen und entfernen. Dazu noch hoffen dass das Virus komplett entfernt wurde.

Prävention

Der beste Antivirus ist der Mensch selbst. Es ist nicht immer möglich zu erkennen, ob eine normal aussehende Mail mit Anhang Schaden anrichten kann. Mit folgenden Regeln lässt sich das Risiko aber minimieren!

  1. Halten Sie Windows und Ihre Software aktuell. Jede veraltete Version ist ein potentielles Einfallstor für Viren und Malware. Suchen Sie Ihre Programme am besten im Windows Store und kaufen Sie dort. Dann wird die Software immer automatisch aktualisiert. Es gibt auch das Tool Sumo das den Computer nach veralteter Software durchsucht.
  2. Bei Office Skripts deaktivieren
  3. Keine veralteten Browser wie den Internet Explorer benutzen
  4. Werbeblocker für den Browser installieren
  5. Java und Flash am besten deinstallieren wenn es nicht benötigt wird
  6. Antivirus immer aktuell halten. Ich empfehle aktuell Bitdefender. Andere Hersteller bieten ähnlich hohen Schutz


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.